TCM

Bild der Therapeutin Isabelle SeilerDie Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) ist eine natürliche und ganzheitliche Heilkunde, die den Menschen in der Einheit von Körper, Geist und Seele betrachtet.

Die Theorie von Yin und Yang ist eine der Grundlagen der TCM. Gesundheit ist nach Verständnis der TCM ein harmonischer Gleichgewichtszustand zwischen den gegensätzlichen Urkräften Yin und Yang. Sind Yin und Yang im Gleichgewicht, fliesst das Qi (Lebensenergie) gleichmässig und harmonisch. Dies erst bedeutet körperliche Gesundheit und seelische Ausgeglichenheit.

Kann das Qi nicht mehr frei fliessen durch zu viele äussere und/oder innere disharmonische Kräfte wie zum Beispiel Hitze, Nässe, Kälte, Ärger, Angst, Trauer, Überarbeitung, Stress, schlechte Ernährung etc., wird das harmonische Gleichgewicht zerstört. Der Mensch wird krank.

Die Diagnostik und die Therapie in der TCM konzentriert sich nicht auf ein einzelnes, funktionsgestörtes Organ oder ein Körperteil, sondern betrachtet den Menschen und die Umwelt in welcher er lebt, als Ganzes.

Ziel einer TCM-Behandlung ist es, Yin und Yang wieder ins Gleichgewicht und das Qi zum Fliessen zu bringen.